Unsere Projekte

Nachfolgend berichten wir aus unseren Projekten

Tsunami-Kinder

Kinderdorf „Sunshine Village“ in Phuket

Kindergruppe in Sunshine Village
Eine Gruppe mehrerer Kinder aus Sunshine Village | LC Nh

Ein kleines Dorf, ursprünglich gegründet für Halbwaisen und Waisenkinder infolge des Tsunami, bietet auch heute noch benachteiligten Kindern ein Zuhause und eine Zukunftschance.

Eine Tsunamikatastrophe unvorstellbaren Ausmaßes riss an Weihnachten 2004 nicht nur Tausende Menschen in den Tod, sondern auch die restliche Welt aus ihrer weihnachtlichen Stimmung. Es folgte eine spontane Hilfs- und Spendenbereitschaft, die ihresgleichen suchte. Dank der Spenden konnte zumindest materielle Not gelindert werden. 
Lions-Freunde vom Club Andaman Sea in Phuket gründeten nach dem Muster der SOS-Kinderdörfer ein Waisenhaus, das den stark traumatisierten Kindern ein Zuhause bot. Waisen und Halbwaisen als Leidtragende des verheerenden Tsunami benötigten über 10 bis 15 Jahre tägliche Hilfe und Förderung, um einmal ein selbständiges Leben führen zu können. Dieses verantwortungsvolle Vorhaben „leben“ zu lassen, ist nur durch eine langfristige Finanzierung möglich.
Die „Tsunami Kinder“ sind mittlerweile erwachsen, die äußeren Wunden sind verheilt, Thailand steht als Urlaubsziel auf der Beliebtheitsliste wieder sehr weit oben. Doch wir alle wissen, dass es keiner Naturkatastrophe bedarf, um uns vor Augen zu führen, dass immer noch zu vielen Kindern der Zugang zu Bildung/Ausbildung verwehrt bleibt und damit die Chance auf eine Zukunft.
Das kleine Dorf „Sunshine Village“ ist heute ein Kinderdorf und bietet weiterhin benachteiligten Kindern ein Zuhause und Zukunftsaussichten. Genau diese Werte und Ziele sind Motivation und Ansporn auch für den Lions Club Niedernhausen, weiterhin Geldspenden zu sammeln.
Weitere Informationen über: https://www.phuketsunshinevillage.org/